top of page

Wacholder - kraftvoll und erdend


Wacholder wurde schon seit langer Zeit verräuchert und als Heilmittel verehrt. So gilt ein alter Spruch: "Vorm Holunder sollst du den Hut ziehen, vorm Wacholder niederknien." Er wurde zur Vorbeugung und Schutz vor Krankheiten eingesetzt, da der Rauch desinfizierend und keimtötend wirkt. Wacholder soll ebenfalls vor negativer Energie schützen und klärend wirken. Er ist dem Element Erde zugeordnet und hilft bei Entwurzelung. Auch Ahnenkontakte werden mit der Kraftvollen Pflanze gefördert. Die verschiedenen und großartigen Wirkungen sind sicherlich dem aromatischen Duft zu zusprechen, da Wacholder sehr stark mit ätherischen Ölen durchzogen ist.


In der Volksheilkunde hilft Wacholder bei Atemwegserkrankungen (z. B. Erkältungen, die typischen jetzt im Winter zuschlagen), um wieder besser durchatmen zu können. Hierzu werden die Beeren im Mörser zerstoßen und auf ein Stövchen gelegt. Ganz sanft, ohne zu verbrennen, entfalten die Beeren ihren reinigenden und klärenden Duft. Zum Räuchern könnt ihr, neben Beeren, auch Holz, Harz oder Wacholderspitzen verwenden.


Eure Erika & Olga




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


留言功能已關閉。
bottom of page