top of page

Pappelknospen-Tinktur

Die Pappelknospentinktur ist Olga's Heiliger Gral. Seit Jahren verwendet sie ihn regelmäßig bei Erkältung oder grippalen Infekten. Die Knospen der Pappel enthalten eine klebrige gelbe Substanz, die den Knospen als Frostschutz dient. Sobald es wärmer wird, sammeln die Bienen die Substanz ein und verkitten damit ihren Stock. Dies ist der wertvolle Propolis. Der Propolis ist der Hauptwirkstoff in der Pappelknospentinktur. Er wirkt antibiotisch, entzündungshemmend und unterstützt das Immunsystem.

In der Volksheilkunde nimmt man ca. 10 Tropfen 2-3 mal täglich ein. Da die Tinktur hochprozentig ist, kann man gerne auch einen Schuss Wasser nachtrinken. Alternativ kann man die Tinktur auch gurgeln.



Beim Knospensammeln ist Folgendes zu beachten: Breche niemals die Knospen an der Astspitze ab, sondern nur die seitlichen Knospen. Pro Ast nur max. 2 Knospen abbrechen, da in den Knospen die Zukunft des Baumes steckt. Ein guter und nachhaltiger Sammler ist nicht sichtbar! Generell wirst du Pappeln hauptsächlich als Alleen wiederfinden. Die kerzenförmigen Bäume sind oft bei Fahrradwegen anzutreffen.


Deine Erika & Olga



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page