top of page

Atemmeditation - Geduld


In dem dunklen Teil des Jahresrades liegt die Energie im Inneren. Vorauseilende Handlungen lassen uns Gefahr laufen, dass wir einen Weg einschlagen, den wir im Herzen nicht wollen.


Mit einer Atemmeditation wollen wir heute den Rhythmus der Natur annahmen, in unser Inneres blicken, Ruhe zulassen und Vertrauen in unsere Zukunft sammeln. Geduld üben. Wie Licht und Dunkelheit gehört auch die Atmung ( Einatmen und Ausatmen) zu dem Rhythmus der Natur. Jeder Pol braucht sein Gegenpol, um im Gleichgewicht zu sein.


Begebe dich in eine angenehme Position. Du kannst die Augen schließen oder ins Leere schauen. Atme ein - und atme aus.


Wenn du in einen für dich angenehmen Rhythmus gekommen bist, sage in deinem Inneren "RUHE" (Einatmen) und "VERTRAUEN" (Ausatmen).


Du kannst die Atemmeditation beliebig lang durchführen. Ganz egal, ob eine Minute oder eine Stunde. Schenke dir ein Lächeln, dass du dir Zeit für dich genommen hast.


Deine Erika & Olga


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page